Rückblicke
Webvideothek
Die Geschichte von Jenny
Die internationale Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS erhält attraktive und renommierte Unterstützung bei ihren Bemühungen, Walfangaktivitäten weltweit zu beenden und Wale besser zu schützen. Mario Adorf, Schauspieler und Walhelfer, ist Protagonist des neuen aufrüttelnden Spots der WDCS, der im TV, Kino und im Internet einsetzbar ist.
Video >>
Walrettung
Das Video zeigt die Rettung eines Wals, der sich in einem Fischerei-Treibnetz verfangen hat.
Video >>
Trailer: Eisbärenjagd
Jeder weiß es: Den Eisbären schmilzt der Lebensraum weg. Wissenschaftler befürchten, dass die Eisbärbestände bis 2050 allein aufgrund des Klimawandels um 70 Prozent zurückgehen werden.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top Rezensionen
Waldgräser

Bella mia – nach dem Erdbeben von L'Aquila

Die Kunst der botanischen Illustration

Standortwahl für Windkraftanlagen

Architektonische Vielfalt von Einfamilienhäusern

Auch Genies müssen fleißig sein

Wahlfreiheit an der Ladesäule für Elektrofahrzeuge

Inklusives Wohnen und barrierefreies Bauen

Egal - Hauptsache, es schmeckt!?

Bundesnaturschutzgesetz – viel Neues durch die Energiewende

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Buchrezensionen  | PfeilArtikel Nr.: 21322

Expertenrat für Fachwerkhaus-Sanierer

Köln, 15.02.2016: Die hier vorgestellten Bücher richten sich an alle, die sich den vielseitigen Herausforderungen der Renovierung und Modernisierung von Fachwerkhäusern stellen.

Viele Fachwerkbauten, die Jahrhunderte hindurch Wind und Wetter standgehalten hatten, wurden oft erst durch Modernisierungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen zum Sanierungsfall. Sind historische Fachwerkhäuser und moderner Wohnkomfort überhaupt vereinbar? Wie lassen sich heutige Anforderungen verwirklichen, ohne die historische Bausubstanz zu schädigen?

 

 

Wolfgang Lenze erläutert in seinem Buch „Fachwerkhäuser restaurieren – sanieren – modernisieren“ die konstruktiven und bauphysikalischen Besonderheiten eines Fachwerkhauses, nennt die häufigsten Fehler bei der Wartung und Renovierung und gibt konkrete Anleitungen für eine dauerhafte Instandsetzung auf historischer Grundlage. Dabei werden präzise Vorgehensweisen, Konstruktionsmerkmale, Materialien und Rezepturen genannt, die sich an traditionellen Handwerkstechniken orientieren und zugleich Erfahrungen mit neu entwickelten Produkten, zum Beispiel im Dämmstoffbereich, beim Lehmbau, bei Fenster- oder Anstrichsystemen, berücksichtigen. Sämtliche Lösungsvorschläge sind praxiserprobt und gewährleisten eine dauerhafte Bestandssicherung.

Die detaillierte Darstellung geeigneter Materialien und Verfahren für den Fachwerkbau machen dieses Buch zu einem umfassenden Leitfaden für Architekten, Hausbesitzer und Handwerker. Wo Selbsthilfe möglich ist, werden auch dem Laien konkrete und leicht nachvollziehbare Arbeitshilfen gegeben.

Die zehnte Auflage wird um den Beitrag "Verdeckte Schäden erkennen" ergänzt.

Wolfgang Lenze
Fachwerkhäuser restaurieren – sanieren – modernisieren
Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart 2015, 265 Seiten, gebunden, 39,00 Euro
ISBN 978-3-8167-9601-5


 

 

Der Leitfaden Fachwerkinstandsetzung von Ekkehart Hähnel liefert Arbeitsanweisungen, Details und Lösungen für die Modernisierung und Sanierung von Fachwerkhäusern. Über 100 Arbeitsblätter und ein integriertes Muster-Leistungsverzeichnis dienen dem Anwender als solide Praxishilfe. Mit dem Buch als Grundlage können Instandsetzungsvorhaben von historischen Fachwerkbauten optimal umgesetzt werden.

Aus dem Inhalt:

> Wichtiges zu Baugeschichte und Denkmalschutz
> Vertragsgestaltung und Bauausführung
> Effektive Holzschutzmaßnahmen
> Alles rund um die Baustelle
> Fehler und Mängel an historischen Holzkonstruktionen

Ekkehart Hähnel
Fachwerkinstandsetzung
Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart 2016, 240 Seiten, gebunden, 56,00 Euro
ISBN 978-3-8167-9311-3

Quelle: Fraunhofer IRB Verlag, bearbeitet von Dr. Thomas Wardenbach >>> text & pressebüro – Köln

 

Autor: Dr. Thomas Wardenbach
1065 Aufrufe
Stand: 15. Februar 2016
Erstellt: 15. Februar 2016