Rückblicke
Webvideothek
Dolphins Tailwalking
In Australien bringt ein wilder Delfin Artgenossen das Kunststück des "Laufens" auf der Schwanzflosse bei - ein Verhalten, das in freier Natur extrem selten vorkommt, aber weltweit ein sehr beliebtes Kunststück bei Trainern in Delfinarien ist.
Video >>
Nerz-Transporte
Im Auftrag der Pelzindustrie werden Nerze unter entsetzlichen Bedingungen auf LKWs quer durch Europa transportiert. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. veröffentlichte auf ihrer Internetseite erstmals Undercover-Videoaufnahmen, die zeigen, wie bis zu 1800 Nerze pro LKW-Ladung in winzigen Käfigen um ihr Leben kämpfen.
Video >>
Die Awá-Indianer
Der Oscar-Preisträger Colin Firth gab heute den Startschuss für eine neue Kampagne von Survival International zur Rettung des "bedrohtesten Volkes der Welt": den Awá im brasilianischen Amazonasgebiet.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top Rezensionen
Waldgräser

Bella mia – nach dem Erdbeben von L'Aquila

Die Kunst der botanischen Illustration

Standortwahl für Windkraftanlagen

Architektonische Vielfalt von Einfamilienhäusern

Auch Genies müssen fleißig sein

Wahlfreiheit an der Ladesäule für Elektrofahrzeuge

Inklusives Wohnen und barrierefreies Bauen

Egal - Hauptsache, es schmeckt!?

Bundesnaturschutzgesetz – viel Neues durch die Energiewende

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Buchrezensionen  | PfeilArtikel Nr.: 19197

Energiesparen kostet nichts

Köln, 21.5.2012: Jeder möchte, trotz steigender Energiekosten, Geld sparen und gleichzeitig die Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden nicht verlieren. Tatsächlich ist das einfacher als gedacht.


Im alltäglichen Leben können der Energieverbrauch und damit auch die Kosten erheblich gesenkt werden, indem die vorhandene Technik sinnvoll eingesetzt wird.

Der Autor gibt dazu wertvolle Tipps im Umgang mit Heizung, Lüftung, Strom und Wasser. Durch leicht verständliche Beispiele erläutert er einfache Maßnahmen mit durchschlagender Wirkung, z.B. hilft das richtige Lüften und das korrekte Nutzerverhalten beim Wasserverbrauch den Geldbeutel zu schonen und wichtige Ressourcen einzusparen.

Der Leitfaden entstand im Rahmen des Forschungsvorhabens EduOp (Education Center - Betriebsoptimierung versorgungstechnischer Anlagen).

Autor: Volker Stockinger

Verlag: Fraunhofer Irb Verlag

Release: 24.1.2012

Seiten: 112 Seiten

Format: 21 x 14,8 x 1,2 cm


ISBN-10: 381678545X

ISBN-13: 978-3816785453


Preis: 9,90 €

HIER zu kaufen

Autor: KATALYSE Institut für angewandte Umweltforschung
2468 Aufrufe
Stand: 21. Mai 2012
Erstellt: 21. Mai 2012

Weitere Meldungen zum Thema "Energiesparen":

Bei Brennwertkesseln mit Überströmeinrichtungen kommt der hydraulische Abgleich an seine GrenzenBei Brennwertkesseln mit Überströmeinrichtungen kommt der hydraulische Abgleich an seine Grenzen
Berlin, 01.12.2013:Zwei Drittel der 4,5 Millionen Brennwertkessel in Deutschland verschenken ihr Potenzial, weil die Rücklauftemperatur der Heizungsanlage zu hoch ist und den energiesparenden Brennwerteffekt mindert.
Peer Steinbrück und SPD wollen Versorger zur Strompreis-Senkung zwingenPeer Steinbrück und SPD wollen Versorger zur Strompreis-Senkung zwingen
Berlin, 19.08.2013: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßte, dass nach den SPD-Vorstellungen die Errichtung von Anlagen zur regenerativen Stromerzeugung durch Bürger und Genossenschaften weiter gefördert werden soll.
Altes Kloster – neues Konzept: Nutzung und Energiesparen im FokusAltes Kloster – neues Konzept: Nutzung und Energiesparen im Fokus
Benediktbeuern, 05.08.2013: Nach über 1.250 Jahren ist es an der Zeit für eine Generalüberholung: Das Kloster Benediktbeuern – eines der ältesten Benediktinerklöster Bayerns – soll für die nächsten 20 Jahre darauf getrimmt werden, wie die Gebäude energetisch saniert und effektiver genutzt werden können.
Energieeffizienz von Gebäuden: Deutschland muss mehr tunEnergieeffizienz von Gebäuden: Deutschland muss mehr tun
Brüssel, 24.06.2013: Deutschland setzt bei seinem Gebäudebestand nicht alle notwendigen Energieeinsparauflagen um.
Energie clever nutzenEnergie clever nutzen
Berlin, 04.06.2013: „Energiewende mitgestalten – Energie clever nutzen“, so lautet das Motto des diesjährigen Tages der Umwelt am 5. Juni.Steigende Energiekosten belasten viele Haushalte und sind längst zur „zweiten Miete“ geworden. Doch Verbraucher haben verschiedene Möglichkeiten, ihren Energieverbrauch zu senken und können so jährlich zwischen 200 und 1.000 Euro sparen.
Neuer WasserCheck berät online – für weniger Verbrauch ohne KomfortverlustNeuer WasserCheck berät online – für weniger Verbrauch ohne Komfortverlust
Berlin, 23.05.2013: Wenn die Deutschen ans Energiesparen denken, denken sie meist an ihre Heizung, Lampen oder Standby-Verbrauch. Aber wer macht sich schon Gedanken über warmes Wasser für Bad und Küche? Dabei ist Warmwasser in einem durchschnittlichen Haushalt der zweitgrößte Energiefresser – mit einem etwa zwölf Mal höheren Verbrauch als beispielsweise die Beleuchtung.
Energiesparmeister: Baden-Württemberg wird BundessiegerEnergiesparmeister: Baden-Württemberg wird Bundessieger
Berlin, 16.05.2013: Beim bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb haben die SchülerInnen des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums Zuffenhausen aus Stuttgart die Online-Abstimmung zum besten deutschen Energiesparprojekt für sich entschieden. Damit geht der Titel „Energiesparmeister Gold“ in diesem Jahr nach Baden-Württemberg.
Mit Holzgebäude ökologisch und flexibel in die Zukunft „wachsen“Mit Holzgebäude ökologisch und flexibel in die Zukunft „wachsen“
Landsberg am Lech, 13.05.2013: Es wird gesägt, gehämmert und gebohrt – nicht nur in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung des gemeinnützigen Unternehmens IWL GmbH, sondern bald auch auf einer Fläche neben dem Gebäude am Standort Landsberg. Ziel ist der Bau einer energiesparenden und erweiterbaren Werkstätte mit Modellcharakter für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung.
 Wenn das Haus ein Leck hat: Luftdichtigkeitstest findet Löcher Wenn das Haus ein Leck hat: Luftdichtigkeitstest findet Löcher
Osnabrück 21.04.2013: Das Loch im Fahrradschlauch ist mit einem alten Trick leicht zu finden: Luft aufpumpen, Schlauch ins Wasser halten und auf Luftbläschen achten.Um Löcher im Haus zu finden, muss man es nicht in ein überdimensionales Aquarium stecken, aber das Prinzip ist ähnlich.
Online-Abstimmung für „Energiesparmeister GOLD“ : Welche Schule wird Bundessieger im Energiesparen?Online-Abstimmung für „Energiesparmeister GOLD“ : Welche Schule wird Bundessieger im Energiesparen?
Berlin, 15.04.2013. Bundesweit machen sich Schüler für gutes Klima stark: Als Energiespardetektive senken sie den Energieverbrauch an ihrer Schule, gründen Laufgemeinschaften für den Schulweg, informieren die Nachbarschaft über den Klimawandel oder setzen auf erneuerbare Energien.