Rückblicke
Webvideothek
Die Alpen von oben
DIE ALPEN – UNSERE BERGE VON OBEN ist eine faszinierende Reise über das „Dach Europas“. Der Blick aus der Vogelsicht eröffnet ganz neue Perspektiven der majestätischen und vielfältigen Welt der Alpen.
Video >>
Bienensterben
Für das zunehmende Bienensterben macht man über die Medien seit Jahren schon viele Verursacher aus. Ob Mobilfunk, Klimaveränderungen oder Schädlinge - alles muss herhalten, um das Phänomen des Massensterbens zu erklären.
Video >>
Der Rest vom Pelz
Modedesigner Harald Glööckler ist für seine luxuriösen Kunstpelz-Kreationen bekannt. Schon zweimal unterstützte der erfolgreiche Unternehmer die Anti-Pelz-Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V..
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top Rezensionen
Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Buchrezensionen  | PfeilArtikel Nr.: 17056

Rezension: Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden

$SpezialLogo$ $Webvideo$
Köln, 20.08.210: Die Neuerscheinung »Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden« ist das erste umfassende Werk für die Ermittlung und Bewertung der wichtigsten Schadstoffe in Bauteilen und deren Sanierung.


Das Autorenteam, bestehend aus Ingenieuren, Naturwissenschaftlern, Medizinern und Rechtsanwälten, hat mit »Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden« ein Nachschlagewerk mit hohem Praxisbezug und auf dem neusten Stand von Wissenschaft und Technik geschaffen.


Das Buch bietet neben dem Grundlagenwissen und der Beschreibung der Schadstoffe einen Katalog typischer Schadstoffvorkommen mit zahlreichen Abbildungen und tabellarischen Übersichten. Dieser zeigt, wie schadstoffbelastete Materialien, biologische und andere Gefährdungen in Neu- und Altbauen zu erkennen sind, welche Risiken davon ausgehen und wie deren gesundheitliche Relevanz zu bewerten ist.

Darüber hinaus widmen sich die Autoren dem Thema Entsorgung und beschreiben geeignete Vorgehensweisen für Sanierungen. Das Kompendium wendet sich an Sanierungsbetriebe, Abbruch- und
Rückbauunternehmen, Bauunternehmen, Architekten, Planer, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren, Bauleiter, Umweltschutzbeauftragte, Bauherren, Verwalter von Gebäudebeständen, Vertreter von Umweltämtern, Arbeitsschutzaufsicht,
Baubiologen, Aus- und Weiterbildende irn Bereich Bausanierung, Bausachverständige sowie Baujuristen.

Herausgegeben vom Gesamtverband Schadstoffsanierung GbR

2009.17 X 24 cm. Gebunden. 494 Seiten mit 87 Abbildungen und 77 Tabellen

ISBN 978-3-48 1-02501



Autor: KATALYSE Institut für angewandte Umweltforschung
3039 Aufrufe
Stand: 20. August 2010
Erstellt: 20. August 2010

Weitere Meldungen zum Thema "Schadstoffe":

Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!
Köln, 28.11.2014: Mit Dirk Maxeiner und Michael Miersch ziehen zwei der profiliertesten Beobachter der Umweltbewegung Bilanz. Die beiden Protagonisten der „Achse des Guten“ zeigen aber auch, wo ökologisches Denken heute ansetzen muss und dass es höchste Zeit dafür ist, dass die grüne Bewegung den „Resetknopf“ drückt!
Ganz schön staubig!Ganz schön staubig!
Köln, 05.06.2014: Das Buch „Schadstoffe in Museen, Bibliotheken und Archiven“ zeigt Möglichkeiten zum effektiven Schutz von Museumsmitarbeitern, Besuchern und Exponaten sowie praxisbezogene Hilfestellungen für die Prävention und Sanierung.
Wasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünderWasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünder
Hamburg, 20.03.2014: Viele Menschen scheuen sich davor, Leitungswasser zu trinken. Sie befürchten, dass es Schadstoffe oder Bakterien enthält, und nutzen daher Wasserfilter. Doch statt das Trinkwasser gesünder und sauberer zu machen, verschlechtern viele Filtersysteme die sehr gute Qualität des Leitungswassers.Darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg anlässlich des Weltwassertages am 22. März hin.
Karnevalsmasken und -kostüme oft mit Schadstoffen belastetKarnevalsmasken und -kostüme oft mit Schadstoffen belastet
Hamburg, 30.01.2014: Viele Karnevalsartikel, die zurzeit in Geschäften angeboten werden, sind billige Saisonware. Kunststoffmasken enthalten oft krebserregende Stoffe oder schädliche Weichmacher, die besonders für Kinder gefährlich werden können, und in Kostümen verbergen sich in vielen Fällen schädliche Farbstoffe.
DCONex Fachmesse u. KongressDCONex Fachmesse u. Kongress
Essen: Die Fachmesse DCONex und der Kongress machen fit für den Zukunftsmarkt Bauen im Bestand.
Wärmelieferant Wald: Natürlich dämmen mit HolzWärmelieferant Wald: Natürlich dämmen mit Holz
Osnabrück, 01.11.2013: „Wenn sich Hausbesitzer unabhängiger von steigenden Energiepreisen machen wollen und auf Nachhaltigkeit setzen, sollten sie über eine Gebäudedämmung mit nachwachsenden Dämmstoffen nachdenken“, sagt Andreas Skrypietz von der Klimaschutz- und Informationskampagne „Haus sanieren – profitieren“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).
Keine Panik – es ist nur Gift!Keine Panik – es ist nur Gift!
Köln, 02.10.2013: Horrormeldungen über Gifte in Lebensmitteln, Wasser oder Luft kennen wir alle. Doch sind sie Wahrheit oder Panikmache?
Jede Generation darf nur so viel verbrauchen, wie sie auch selbst wieder produziertJede Generation darf nur so viel verbrauchen, wie sie auch selbst wieder produziert
Osnabrück, 02.10.2013: Mit einem klaren Bekenntnis zur politischen Unabhängigkeit und Neutralität der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und einem eindringlichen Appell, den Nachhaltigkeitsgrundsatz auch zu leben, nach dem „jede Generation nur so viel verbrauchen darf, wie sie auch selbst wieder produziert“, startete Dr. Heinrich Bottermann in sein neues Amt als DBU-Generalsekretär.
Mit abgasärmeren und umweltfreundlicheren Handwerkerfahrzeugen für eine saubere LuftMit abgasärmeren und umweltfreundlicheren Handwerkerfahrzeugen für eine saubere Luft
Düsseldorf, 02.10.2013: Handwerksunternehmen werden zukünftig bei der frühzeitigen Anschaffung leichter Nutzfahrzeuge mit dem neueren, umweltfreundlicheren Abgasstandard Euro 6 unterstützt.
ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie – Gesund größer werdenÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie – Gesund größer werden
Augsburg, 21.09.2013: Gesund größer werden: Das dürften alle Eltern ihren Kindern wünschen – und wollen ihren Teil dazu beitragen. Liebe, Zeit und Geduld heißen die wichtigsten Zutaten, die zum Gelingen beitragen.