Rückblicke
Webvideothek
DBU-Naturerbe
Die DBU Naturerbe GmbH ist neue Eigentümerin der Naturerbefläche Ebenberg. Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern vor Ort verantwortet die gemeinnützige Tochtergesellschaft der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zukünftig die Naturschutzmaßnahmen in dem rund 196 Hektar großen Biotop südlich der Stadt Landau (Rheinland-Pfalz).
Video >>
Weltwassertag 2011
Vom 21.-27. August tagt die Weltwasserkonferenz in Stockholm. Auch in diesem Jahr treffen sich dort Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Nichtregierungsorganisationen, um die Problematik der weltweiten Süßwasserverfügbarkeit zu diskutieren.
Video >>
Veganes Grillen
Rechtzeitig zu Beginn der Grill-Saison liefert die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. praktische Tipps zum Grillen ohne Fleisch. Denn für die meisten Menschen ist das Essen unter freiem Himmel der gesellige Höhepunkt des Wochenendes.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top Rezensionen
Herbstzauber im Garten

Herausforderung Gebäudesanierung im Denkmalschutz

Das Buch vom Meer

Evidenzbasierter Artenschutz

Energetische Wohnungen und Quartiere bauen

Waldgräser

Bella mia – nach dem Erdbeben von L'Aquila

Die Kunst der botanischen Illustration

Standortwahl für Windkraftanlagen

Architektonische Vielfalt von Einfamilienhäusern

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Buchrezensionen  | PfeilArtikel Nr.: 16910

Energieeffiziente Gebäude

$SpezialLogo$ $Webvideo$
Köln, 23.06.2010: Der Energieverbrauch in Deutschland wird erheblich durch den Betrieb von Gebäuden mitverursacht. Die aktuelle Gesetzgebung, aber auch ständig steigende Energiepreise zwingen die Gebäudebetreiber, sich über eine energetische Modernisierung Gedanken zu machen. Hierfür werden kompetente Fachleute benötigt, die Bauherren und Gebäudebetreiber bei der Entscheidungsfindung beraten.

Das Fachbuch von Jörn Krimmling bietet alle wichtigen Informationen für die Praxis der Energieberatung. Vom Inhalt der wichtigsten Normen und Richtlinien bis hin zur Kostenkalkulation und Struktur eines Beratungsberichtes. Grundlagen der wirtschaftlichen Bewertung von Varianten und Sanierungsstrategien sowie ein aktueller Überblick über den Stand der Technik runden das Buch ab.

In der vorliegenden 3. Auflage wurden das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG), das Energiewirtschaftsgesetz (EWG), die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV) und die neuesten Normen aufgenommen. Gravierende Neuerungen machten eine Neufassung des Kapitels Energiegesetzgebung notwendig. Aus diesem Grund wurden auch neue, umfangreiche Beispielrechnungen zum Thema Blockheizkraftwerke (BHKW) eingearbeitet.

Die aktuelle Neuauflage stellt für praktisch tätige Energieberater ein solides und wichtiges Hilfsmittel dar und bietet für jeden, der sich mit energetischer Sanierung und Planung von Bauwerken beschäftigt beste Fachinformationen.

Jörn Krimmling
Energieeffiziente Gebäude
Grundwissen und Arbeitsinstrumente für den Energieberater
Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart 2010, 3. Auflage, 302 Seiten, zahlreiche Grafiken und Tabellen, gebunden, 39,00 EUR
ISBN 978-3-8167-8150-9

Buchrezension bearbeitet von: Dr. Thomas Wardenbach – Beratung und Pressebüro für Geowissenschaften & Agrarwirtschaft, Köln
Autor: Dr. Thomas Wardenbach
2909 Aufrufe
Stand: 23. Juni 2010
Erstellt: 23. Juni 2010

Weitere Meldungen zum Thema "Energieeffizienz":

Nutzerzufriedenheit in BürogebäudenNutzerzufriedenheit in Bürogebäuden
Köln, 27.10.2015: Neben Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit werden der Komfort und die Nutzerzufriedenheit an Arbeitsplätzen bei der Bewertung von Bürogebäuden immer wichtiger.
Weltklimarat: Folgen der Erderwärmung bereits heute sichtbarWeltklimarat: Folgen der Erderwärmung bereits heute sichtbar
Yokohama / Berlin, 02.04.2014: Der neueste Bericht des Weltklimarats (IPCC) stellt in aller Deutlichkeit die Folgen der Erderwärmung und seine Auswirkungen für Mensch und Natur bis Ende dieses Jahrhunderts dar.
Stromkosten: Alte Heizungspumpen verbrauchen so viel wie Fernseher und Waschmaschine zusammenStromkosten: Alte Heizungspumpen verbrauchen so viel wie Fernseher und Waschmaschine zusammen
Berlin, 26.03.2014: Durch den Einbau einer modernen Heizungspumpe kann ein Hauseigentümer jährlich rund 120 Euro Stromkosten sparen. Darauf weist die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ hin.
didacta 2014didacta 2014
Stuttgart: Bei der didacta 2014 präsentiert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) an ihrem Gemeinschaftsstand vier Projektpartner mit ihren Vorhaben, die auf ganz unterschiedliche Weise Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu den Themen Umweltschutz, Energie und Klima ansprechen:
Bis 2030 kann Europa aus Atomkraft aussteigenBis 2030 kann Europa aus Atomkraft aussteigen
Berlin / Wien, 06.03.2014: Eine neue Studie der Technischen Universität Wien und der Würzburger Stiftung Umweltenergierecht, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und seine österreichische Partnerorganisation Global 2000 veröffentlicht haben, hält den EU-weiten Atomausstieg bis 2030 für möglich.
Mutlose Klimaschutzvorgaben aus BrüsselMutlose Klimaschutzvorgaben aus Brüssel
Berlin/ Brüssel, 23.01.2014:Die EU-Kommission hat heute ihren Entwurf eines europäischen Energie- und Klimaschutzpakets bis zum Jahr 2030 vorgestellt.
Wärmelieferant Wald: Natürlich dämmen mit HolzWärmelieferant Wald: Natürlich dämmen mit Holz
Osnabrück, 01.11.2013: „Wenn sich Hausbesitzer unabhängiger von steigenden Energiepreisen machen wollen und auf Nachhaltigkeit setzen, sollten sie über eine Gebäudedämmung mit nachwachsenden Dämmstoffen nachdenken“, sagt Andreas Skrypietz von der Klimaschutz- und Informationskampagne „Haus sanieren – profitieren“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).
Produktion von Speiseeis soll weniger Energie schluckenProduktion von Speiseeis soll weniger Energie schlucken
Rhauderfehn, 11.10.2013: In den warmen Sommermonaten ist Eis in aller Munde und sorgt für angenehme Abkühlung. Aber die Kälteanlagen, die das Speiseeis herstellen, schlucken viel Energie.
WWF fordert menschengemachten Klimawandel zu begrenzenWWF fordert menschengemachten Klimawandel zu begrenzen
Berlin, 27.09.2013: Heute werden in Stockholm die Ergebnisse des fünften Klimaberichtes des Weltklimarates (IPCC, Intergovernmental Panel on Climate Change) vorgestellt.
Umdenken - Clevere Lösungen für die EnergiezukunftUmdenken - Clevere Lösungen für die Energiezukunft
Köln, 18.09.2013: Ausgereizte oder ausgereifte Argumente?: Christian Synwoldt bietet sachliche Orientierung in einer emotional geführten Energiedebatte.