Rückblicke
Webvideothek
Die Alpen von oben
DIE ALPEN – UNSERE BERGE VON OBEN ist eine faszinierende Reise über das „Dach Europas“. Der Blick aus der Vogelsicht eröffnet ganz neue Perspektiven der majestätischen und vielfältigen Welt der Alpen.
Video >>
Tatort Meer: Protestaktion
Mit einem FlashMob und einer wütenden Performance der deutschen Punkrockband Itchy Poopzkid mit ihrem aktuellen Protest-Song „Why still bother“ machte die internationale Wal- und Delfinschutzorganisationen WDCS Dienstag am späten Nachmittag vor dem Brandenburger Tor auf die Gefahren der Ölindustrie für den Lebensraum MEER aufmerksam.
Video >>
Nahrungsmittelspekulation
Die Deutsche Bank droht mit rechtlichen Schritten und Schadenersatzklage gegen einen Film über Nahrungsmittelspekulationen, sollte nicht eine Passage des Pressesprechers Frank Hartmann herausgenommen werden.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Sonstiges
Brigitte Nielsen nackt für PETA: „Ich zeige Pelz die kalte Schulter!“

VIER PFOTEN beendet illegale Privathaltung von Braunbären in Polen

Advent, Advent: Hoffnung ist bunt und süß

PETA Deutschland verleiht ‚Vegan Fashion Award‘

Gesundheitsgefahr Leder: Erneut gefährliche Chemikalien in Lederschuhen gefunden

eBay Kleinanzeigen: Augen auf beim Welpenkauf!

Survival präsentiert Charity-Geschenke

Ein Nashorn auf der Straßenkreuzung

Leiden für Leder: Kinderarbeit, Tierleid und hochgiftige Produktionsprozesse

Welthundetag: Rumänien als Warnsignal für den Tierschutz in Deutschland

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Sonstiges. Weiteres  | PfeilArtikel Nr.: 20007

Mit CO2OL und Vietentours klimaneutral zur Fußball-WM 2014 in Brasilien

Bonn / Meerbusch, 26.04.2013: Die Bonner Klimaschutzagentur CO2OL und der Reiseanbieter Vietentours tragen mit einer neu geschlossenen Kooperation zum Klima- und Tropenwaldschutz in Brasilien bei: Mit ihrer Unterstützung für Klimaschutzprojekte im Norden Brasiliens können alle Gäste von Vietentours 2014 klimaneutral zur Fußball-Weltmeisterschaft reisen.

In weniger als 500 Tagen startet die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014(TM). Bei circa 600.000 erwarteten Gästen aus dem Ausland bedeutet das aber auch eine starke Klimabelastung durch den internationalen Tourismus. Julian Ekelhof, Projektleiter bei CO2OL, erläutert: „Die Anreise internationaler Besucher verursacht bei einer Fußball-WM den Großteil der CO2-Emissionen. Mit einer professionellen Planung, wie sie von Vietentours angeboten wird, kann ein enormer Teil der durch das Reiseverhalten entstehenden Emissionen bereits im Vorfeld vermieden werden. Durch die Unterstützung eines lokalen Projekts wird gleichzeitig ein wichtiges Zeichen für den Regenwald- und Klimaschutz in Brasilien gesetzt.“ Die Hälfte der weltweit verbliebenen tropischen Regenwälder – eine der größten CO2-Senken weltweit – befindet sich im Amazonasbecken, ein Großteil davon auf brasilianischem Territorium.

Zusammenarbeit von Experten aus den Bereichen Sportreisen und Klimaschutz
Der Sportreise-Spezialist Vietentours bietet zur Weltmeisterschaft in Brasilien 20 verschiedene Reisepakete an, die alle ein ansprechendes Rahmenprogramm mit Partys, Experteninterviews sowie Ausflügen rund um die Austragungsorte umfassen. Für einzelne Pakete hat CO2OL die entstehenden CO2-Emissionen ermittelt. Den Hauptanteil des CO2-Fußabdrucks einer solchen Reise machen der Hin- und Rückflug zwischen Deutschland und Brasilien aus, aber auch Inlandsflüge sind im großflächigen Gastgeberland kaum zu vermeiden. Hinzu kommen zum Beispiel Hotelübernachtungen, Busreisen, die Verpflegung und das Rahmenprogramm. „Eine Reise zur WM nach Brasilien, dem Land der Fußballzauberer, das ist natürlich das Highlight für jeden Fußballfan. Hier haben wir schon jetzt für unterschiedlichste Kundenwünsche etwas Passendes zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis im Programm. Die besondere Rolle des Regenwaldschutzes in Brasilien hat uns zudem dazu bewogen, unseren Gästen in Zusammenarbeit mit CO2OL eine Möglichkeit für klimafreundliches Reisen anzubieten“, erklärt Ingo Frieske, Geschäftsführer von Vietentours.

Ausgewähltes Wald-Klimaschutzprojekt auf der Ilha de Marajó
Bei einer klimaneutralen Buchung mit Vietentours werden dementsprechend sämtliche CO2-Emissionen im Rahmen eines Wald-Klimaschutzprojekts kompensiert. Gelegen auf der Ilha de Marajó im Mündungsgebiet der Flüsse Amazonas und Tocantins bildet das Projektgebiet einen einzigartigen Lebensraum für Säugetiere, zahlreiche Vogelspezies und eine große Vielfalt marinen Lebens. Dem Erhalt der von Umweltschäden betroffenen Region wird vom brasilianischen Umweltministerium eine extrem hohe Priorität beigemessen. Gleichzeitig trägt das Projekt dazu bei, die Lebensbedingungen der isoliert lebenden Gemeinden vor Ort zu verbessern.

Autor: co2online gemeinnützige GmbH
2393 Aufrufe
Stand: 26. April 2013
Erstellt: 26. April 2013

Weitere Meldungen zum Thema "Weltmeisterschaft":

Mit CO2OL und Vietentours klimaneutral zur Fußball-WM 2014 in BrasilienMit CO2OL und Vietentours klimaneutral zur Fußball-WM 2014 in Brasilien
Bonn / Meerbusch, 26.04.2013: Die Bonner Klimaschutzagentur CO2OL und der Reiseanbieter Vietentours tragen mit einer neu geschlossenen Kooperation zum Klima- und Tropenwaldschutz in Brasilien bei: Mit ihrer Unterstützung für Klimaschutzprojekte im Norden Brasiliens können alle Gäste von Vietentours 2014 klimaneutral zur Fußball-Weltmeisterschaft reisen.
PETA gratuliert Japan zur Weltmeisterschaft - Fairplay jetzt auch für Wale und Delfine gefordertPETA gratuliert Japan zur Weltmeisterschaft - Fairplay jetzt auch für Wale und Delfine gefordert
Gerlingen, 18. Juli 2011 – Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. gratuliert der japanischen Fußball-Damenmannschaft zum Gewinn des WM-Titels. Da sich die Japanerinnen auf dem grünen Rasen als außerordentlich faires und sympathisches Team präsentiert haben, fordert PETA die japanische Nation auf, das Fairplay jetzt auch für die Wale und Delfine gelten zu lassen, die jedes Jahr tausendfach durch japanische Fischer abgeschlachtet werden.
Eine Löwin für LöwEine Löwin für Löw
Gerlingen, 30.06.2010: Als Dank für den löwenstarken Kampf, der am Sonntag mit 4:1 gegen England endete, schenkt Deutschlands größte Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. (Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren) dem Team um Yogi Löw jetzt eine einjährige Patenschaft für ein Löwenbaby.
Zur Fußball-WM: Eine kulinarische Reise nach SüdafrikaZur Fußball-WM: Eine kulinarische Reise nach Südafrika
Bonn, 14.06.2010: Zur Fußball-Weltmeisterschaft reisen viele Fans nach Südafrika. Wer das Ereignis zu Hause vor dem Fernseher verfolgt, kann sich zumindest kulinarisch auf das Land am Kap der guten Hoffnung einstellen.
Gut durch die WM kommen!“Gut durch die WM kommen!“
Berlin, 11.06.2010: VERBRAUCHER INITIATIVE mit kostenlosem Fußball WM-Spezial im Internet. Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. Mindestens 5.760 Minuten dauern die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika.
„Rote Karte“ für TV-Hersteller und Handel: BUND kritisiert vor Fußballweltmeisterschaft Vermarktung Strom fressender Fernsehgeräte „Rote Karte“ für TV-Hersteller und Handel: BUND kritisiert vor Fußballweltmeisterschaft Vermarktung Strom fressender Fernsehgeräte
Berlin, 02.06.2010: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat vor vermeintlichen Schnäppchen beim Kauf von Fernsehgeräten gewarnt. Vor der Fußballweltmeisterschaft werbe der Handel verstärkt für Großbild-Geräte mit zum Teil extremem Stromverbrauch.
„Traum-Flanke für den Umweltschutz“: Frauen-Fußball-WM 2011 wird klimafair „Traum-Flanke für den Umweltschutz“: Frauen-Fußball-WM 2011 wird klimafair
Frankfurt/Osnabrück, 18.05.2010: Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 wird klimafair – sie soll ohne negative Folgen für das Klima bleiben. In Fortsetzung von „Green Goal 2006“, dem Umwelt-Programm zur Fußball-WM 2006 der Männer, hat das Organisationskomitee (OK) gemeinsam mit dem Öko-Institut und gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ein entsprechendes Umwelt-Konzept entwickelt und am Dienstag in Frankfurt präsentiert.
radioeins begleitet das Berliner Solarhausprojekt living EQUIAradioeins begleitet das Berliner Solarhausprojekt living EQUIA
Berlin, 17.03.2010: radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) setzt in seinem Programm 2010 auf Nachhaltigkeit und hat sich deshalb das Solarhausprojekt von living EQUIA zum Thema genommen.
Teilnehmer des Solar Decathlon Europe zum Gespräch beim BMWiTeilnehmer des Solar Decathlon Europe zum Gespräch beim BMWi
Berlin, 04.12.2009: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) öffnet heute den deutschen Teilnehmern des Solar Decathlon Europe (SDE) seine Türen. Die vier studentischen Teams aus Berlin, Stuttgart, Rosenheim und Wuppertal, die sich erfolgreich für den Solar-Wettbewerb 2010 in Madrid qualifizieren konnten, wurden von ihrem Schirmherren, dem BMWi, zu einem fachlichen Austausch eingeladen, um die verschiedenen Hauskonzepte und aktuellen Entwicklungsstände zu präsentieren.
Inoffizielle Weltmeisterschaft der SolarhäuserInoffizielle Weltmeisterschaft der Solarhäuser
Berlin, 04.11.2009: Nachdem die Studenten der Technischen Universität Darmstadt zum zweiten Mal in Folge den Solar Decathlon gewonnen haben, soll der Preis auch im nächsten Jahr in Deutschland bleiben. Das Berliner Team „living EQUIA“ ist Teilnehmer des Solar Decathlon Europe 2010 und setzt alles daran, an den Erfolg der Darmstädter anzuknüpfen.