Rückblicke
Webvideothek
Sichtbare Ausbeutung
Anlässlich einer internationalen Konferenz des Bundesarbeitsministeriums (15./16. Dezember 2011 in Berlin) zur gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung kritisiert die Supermarkt-Initiative Deutschland als Nachzügler bei Unternehmensverantwortung und Transparenzpflicht.
Video >>
Zukunft Neembaum
Das Web-Video zeigt die Tätigkeit der Plan-Verde e.V. bei der Anpflanzung von Neembäumen am Rande der Stadt Piura (Peru).
Video >>
Deutsche Bank-Türme
Nach dreijähriger Renovierung wurden die beiden 155 Meter hohen Türme der Deutschen Bank in einer festlichen Abendveranstaltung mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wiedereröffnet.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Ernährung und Landwirtschaft
Ländliche Räume in NRW stärken

Landwirtschaft ohne Grenzen? Für eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft

Kampf um landwirtschaftliche Flächen

Gentechnik: Ich liebe es!

Deutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzieren

Wasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünder

Geheim-Gremium sorgt für staatlich legitimierte Verbrauchertäuschung

WWF-Report: Sojaproduktion hat sich verzehnfacht

Kaufhof stoppt Verkauf von Käfig-Kaninchenfleisch

Lidl schafft "Quengelkassen" in Großbritannien ab

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Ernaehrung und Landwirtschaft  | PfeilArtikel Nr.: 20806

Good Bye Käfig-Ei!

Hamburg, 05.10.2013: Frische Eier aus Käfighaltung kann man in deutschen Supermarktketten seit Kurzem – zum Glück – vergebens suchen.

Auf Druck von VIER PFOTEN und anderen Organisationen hatten in den vergangenen Monaten immer mehr Supermarktketten das Käfig-Ei aus ihrem Sortiment genommen. Schließlich stoppte im August mit dem Wuppertaler “akzenta-Markt“ auch die letzte deutsche Supermarktkette den Verkauf von Käfig-Eiern. Dies ist ein riesiger Erfolg für den Tierschutz und natürlich insbesondere für die Legehennen, freut sich VIER PFOTEN.

In der Käfighaltung, auch Kleingruppenhaltung genannt, werden Hennen auf einer Fläche von etwas mehr als einem DIN-A4-Blatt gehalten. Mit dem Verkaufs-Stopp von ganzen Käfig-Eiern ist der erste Schritt auf dem Weg zu einem Käfig-Ei-freien Markt geschaffen. Im nächsten Schritt richtet VIER PFOTEN ihre Kampagne darauf, den Verkauf von „versteckten“ Käfig-Eiern in Backwaren und anderen Fertigprodukten zu stoppen.

„Viele Bäckereiketten verwenden nach wie vor Eier aus der Kleingruppen-Käfighaltung. Für den Verbraucher ist nicht ersichtlich, woher die Eier in den Backwaren und Fertigprodukten stammen und aus welcher Haltungsform sie kommen“, warnt Dr. Martina Stephany, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN. „Wir wollen die Konsumenten davor schützen, ungewollt Käfig-Eier zu kaufen.“ Als jüngsten Erfolg konnte VIER PFOTEN durch intensive Gespräche den Nahrungsmittelhersteller Kühne (Carl Kühne KG) dazu bewegen, vollständig auf Eier aus Käfighaltung zu verzichten. „Mit dem Hinweis zur Herkunft der Eier auf den Produkt-Etiketten schafft Kühne zudem mehr Transparenz für den Verbraucher“, lobt Dr. Stephany.

VIER PFOTEN hat zudem eine „Tierschutz“-App entwickelt, mit der Konsumenten schnell und bequem Gewissheit über die Herkunft der Eier in verarbeiteten Produkten erhalten. Der Verbraucher muss lediglich sein Handy auf den Barcode halten und das Produkt einscannen. Gemeinsam mit vierzehn anderen deutschen Tierschutzorganisationen bildet VIER PFOTEN das Bündnis „Käfigfrei“. Die Organisationen fordern von der Lebensmittelindustrie, die Verwendung von Käfig-Eiern gänzlich zu stoppen. Ziel ist die ausnahmslose Boden- und Freilandhaltung von Legehennen.
Weitere Informationen auf www.vier-pfoten.de/kampagnen/nutztiere/legehennen/versteckte-kaefig-eier und www.kaefigfrei.de
Autor: VIER PFOTEN e.V.
2327 Aufrufe
Stand: 6. Oktober 2013
Erstellt: 5. Oktober 2013

Weitere Meldungen zum Thema "Herkunft":

Flüchtlingen in den Kochtopf geschautFlüchtlingen in den Kochtopf geschaut
Köln, 06.11.2015: Unzählige Flüchtlinge kämpfen täglich um genießbares Essen und sauberes Trinkwasser. In Anbetracht der Flüchtlingskatastrophe, die sich derzeit an den europäischen Grenzen, auf den Fluchtrouten und in den Herkunftsländern selber abspielt, ist es absurd ein „Flüchtlings-Kochbuch“ aus der Schweiz vorzustellen.
500 Wildrosenarten500 Wildrosenarten
Köln, 16.06.2014: Der Wildrosenführer des renommierten Rosenliebhabers Patrick Masure stellt 500 verbreitete Arten, Varietäten und Hybriden vor.
Zu Ostern auf Backwaren ohne Käfigeier achtenZu Ostern auf Backwaren ohne Käfigeier achten
Hamburg, 16.04.2014: Zur Osterzeit steigt der Eierkonsum in Deutschland jedes Jahr an. Neben buntgefärbten Ostereiern verkaufen viele Discounter und Supermarktketten abgepackte Osterlämmchen, Hefekränze und Osterzöpfe.
VIER PFOTEN deckt auf: Qualitätspelz bei Burberry MogelpackungVIER PFOTEN deckt auf: Qualitätspelz bei Burberry Mogelpackung
Hamburg, 12.02.2014: Aktuelles Bildmaterial (Winter 2013) belegt tierquälerische Zustände in skandinavischen Pelztierfarmen. Es handelt sich dabei um Fuchsfarmen, die das finnische Pelz-Auktionshaus Saga Furs beliefern.
Im Auftrag Ihrer Majestät: Weltgemeinschaft diskutiert Wildereikrise an bedrohten ArtenIm Auftrag Ihrer Majestät: Weltgemeinschaft diskutiert Wildereikrise an bedrohten Arten
Berlin/ London, 12.02.2014: Auf Einladung von Premierminister David Cameron und des britischen Königshauses trifft sich diese Woche die internationale Staatengemeinschaft zum Thema illegaler Wildartenhandel in London.
Absage an Kennzeichnung tierischer Inhaltsstoffe in Lebensmitteln Absage an Kennzeichnung tierischer Inhaltsstoffe in Lebensmitteln
Berlin, 23.01.2014: Die Bundesregierung sieht "keine Veranlassung" für eine klare Kennzeichnung tierischer Bestandteile in Lebensmitteln.
Hamburger Bäckerei DAT BACKHUS backt mit Eiern aus BodenhaltungHamburger Bäckerei DAT BACKHUS backt mit Eiern aus Bodenhaltung
Hamburg, 15.01.2014: Ab dieser Woche verarbeitet „Dat Backhus“ für seine Backwaren ausschließlich Eier aus Bodenhaltung. Nach Verhandlungen mit der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat sich die Bäckerei „Dat Backhus“ mit 120 Filialen in Hamburg und Umgebung schnell entschieden, ausschließlich Eier aus Bodenhaltung zu verwenden.
VIER PFOTEN schützt Verbraucher nun auch vor Gänsefleisch aus Stopfmast und Lebendrupf VIER PFOTEN schützt Verbraucher nun auch vor Gänsefleisch aus Stopfmast und Lebendrupf
Hamburg, 12.11.2013: Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat ihre Tierschutz-App fürs Smartphone um ein neues Feature erweitert.
Jeder zweite Lebensmittelhersteller gibt zu: Werbeversprechen werden vielleicht gebrochenJeder zweite Lebensmittelhersteller gibt zu: Werbeversprechen werden vielleicht gebrochen
Berlin, 30.10.2013: Jeder zweite Lebensmittelhersteller weiß nach eigenen Angaben nicht, ob er seine Werbeversprechen auch einhalten kann.
Gesundheitsgefahr Leder: Erneut gefährliche Chemikalien in Lederschuhen gefunden Gesundheitsgefahr Leder: Erneut gefährliche Chemikalien in Lederschuhen gefunden
Gerlingen, 23.10.2013: Lederschuhe als Gesundheitsrisiko: Erst kürzlich hatte die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. die toxische Lederproduktion in Bangladesch aufgedeckt und über Kinderarbeit in gefährlichen Gerbereien und deren giftige Abfälle und Umweltzerstörung berichtet.