Rückblicke
Webvideothek
Ferrero-EM
Die Verbraucherorganisation foodwatch hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach anlässlich der Fußball-Europameisterschaft aufgefordert, die Zusammenarbeit seines Verbandes mit Ferrero zu beenden.
Video >>
Affenschmuggler
Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (WA) berät am Donnerstag über die Frage, ob bestimmte Staaten mit einem Ultimatum dazu gezwungen werden können, gegen den illegalen Handel mit Primaten vorzugehen. Menschenaffen sind streng geschützt, doch viele Länder tolerieren den lukrativen Schmuggel.
Video >>
Elefantendressur
Auszeichnung für Elefanten-Quälerei: Im Januar 2012 wurde Rene Casselly für seine Elefantendressur beim Zirkusfestival von Monte Carlo mit dem ersten Preis prämiert.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Ernährung und Landwirtschaft
Ländliche Räume in NRW stärken

Landwirtschaft ohne Grenzen? Für eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft

Kampf um landwirtschaftliche Flächen

Gentechnik: Ich liebe es!

Deutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzieren

Wasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünder

Geheim-Gremium sorgt für staatlich legitimierte Verbrauchertäuschung

WWF-Report: Sojaproduktion hat sich verzehnfacht

Kaufhof stoppt Verkauf von Käfig-Kaninchenfleisch

Lidl schafft "Quengelkassen" in Großbritannien ab

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Ernaehrung und Landwirtschaft  | PfeilArtikel Nr.: 20617

Geflügelwurst mit „Tierschutz-kontrolliert“-Label

Hamburg, 16.08.2013: Neben ganzen Hähnchen tragen nun auch Lyoner, Schinken- und Fleischwurst sowie die frischen Hähnchenfilets, -flügel und -schenkel der Marke „FairMast“ das 1-Stern „Tierschutz-kontrolliert“-Label der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN.

Diese Geflügelprodukte der Plukon Food Group Deutschland wurden von VIER PFOTEN mit dem Label ausgezeichnet, da die Hähnchen der Marke „FairMast“ unter erheblich besseren Bedingungen gehalten werden, als in der konventionellen Nutztierhaltung. Auch Transport und Schlachtung werden streng kontrolliert.

Die Kriterien des Labels liegen weit über den rechtlichen Vorgaben aller EU-Länder zur konventionellen Nutztierhaltung. Die 1-Stern „Tierschutz-kontrolliert“-Schinkenwurst und Lyoner sowie ganze Hähnchen mit dem Label sind bundesweit in den Kühlregalen des Handelsunternehmens Kaufland erhältlich. In ausgewählten Filialen bietet Kaufland in Kürze auch Hähnchenteile und Fleischwurst an.

„Hähnchen, die nach den 1-Stern Kriterien des „Tierschutz-kontrolliert“-Labels gehalten werden, haben im Vergleich zur konventionellen Haltung doppelt so viel Platz. Die Ställe sind ausgestaltet, sodass sich die Tiere beschäftigen können. Sie haben Strohballen zum Picken und Ruhen, Tageslicht und Frischluft in einem Wintergarten. Außerdem werden statt Qualzuchten langsamer wachsende Rassen eingesetzt und die Tiere schonend gemästet“, erklärt Projektleiterin Sabine Hartmann von VIER PFOTEN.

Seit Beginn des Projekts wurden bereits über 50 Hähnchenmastställe nach den „Tierschutz-kontrolliert“-Kriterien zertifiziert. „Millionen von Hähnchen leben Dank unseres Labels unter tiergerechteren Bedingungen: geringere Besatzdichte, Einstreu und natürliche Umweltreize tragen dazu bei, dass die Tiere arteigene Verhaltensweisen besser ausleben können, sich wohler fühlen, gesünder sind und auch die Verabreichung von Antibiotika extrem selten notwendig ist. In den nächsten Monaten und Jahren werden wir mit weiteren Produzenten und Handelsunternehmen kooperieren, um noch mehr Nutztieren ein deutlich besseres Leben zu ermöglichen“, so VIER PFOTEN Projektleiterin Sabine Hartmann. „Wir wünschen uns, dass deutlich weniger Fleisch verzehrt wird und Produkte tierischen Ursprungs mit Respekt vor den Tieren gewählt werden. Wer sich als Konsument im Supermarkt bewusst für bessere Haltungsbedingungen einsetzen will, sollte auf das „Tierschutz-kontrolliert“-Label achten und damit tierfreundlichere Haltung unterstützen.“

Die ausführliche Kriterien zum „Tierschutz-kontrolliert“ Label finden Sie auf: www.vier-pfoten.de/service/tierschutzlabel
Autor: VIER PFOTEN e.V.
4062 Aufrufe
Stand: 16. August 2013
Erstellt: 16. August 2013

Weitere Meldungen zum Thema "Tierschutz":

Landwirtschaft ohne Grenzen? Für eine nachhaltige Landwirtschaft der ZukunftLandwirtschaft ohne Grenzen? Für eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft
Schwerte, 06.10.2015: Größer, intensiver, spezialisierter, weltmarktorientierter – ist das das Landwirtschaftsmodell der Zukunft? Die Veranstaltung „Landwirtschaft ohne Grenzen?“ in der Evangelischen Tagungsstätte Haus Villigst beleuchtet die Perspektiven einer nachhaltigen Landwirtschaft vom 19. bis 20.November 2015.
Streuner! Straßenhunde in EuropaStreuner! Straßenhunde in Europa
Köln, 03.11.2014: Kein Hundeleben gleicht dem anderen. Das zeigt Stefan Kirchhoff in seinem wunderbaren Buch „Streuner!“.
Zu Ostern auf Backwaren ohne Käfigeier achtenZu Ostern auf Backwaren ohne Käfigeier achten
Hamburg, 16.04.2014: Zur Osterzeit steigt der Eierkonsum in Deutschland jedes Jahr an. Neben buntgefärbten Ostereiern verkaufen viele Discounter und Supermarktketten abgepackte Osterlämmchen, Hefekränze und Osterzöpfe.
Protest gegen Tierschutz-Richter am BundesverwaltungsgerichtProtest gegen Tierschutz-Richter am Bundesverwaltungsgericht
Gau-Algesheim, 08.04.2014: Das Bundesverwaltungsgericht fällt immer wieder durch tierschutzfeindliche Urteile und Aussagen auf. Zuständig für Angelegenheiten des Tierschutzes ist der vorsitzende Richter Dieter Kley. Er bezeichnet das Staatsziel Tierschutz als „kleines Steinchen“.
Deutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzierenDeutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzieren
Cottbus, 05.04.2014: Bei ihrer Sitzung in Cottbus vom 2. bis 4. April 2014 verabschiedete die deutsche Agrarministerkonferenz (AMK) eine Resolution zur Vergabe von Finanzmitteln an Tierhaltebetriebe durch Internationale Finanzinstitutionen (IFIs).
Tierschützer wollen Nürnberger Zoo wegen Tierquälerei anzeigenTierschützer wollen Nürnberger Zoo wegen Tierquälerei anzeigen
Radolfzell, 24.03.2014: Erneut gerät der Tiergarten in Nürnberg wegen seiner umstrittenen Delfin-Haltung in den Fokus von Tierschützern. Ein nun veröffentlichtes Video zeigt, wie Delfine vergeblich versuchen, sich vor dem Baulärm in Sicherheit zu bringen.
Ross Antony: „Pelz zu tragen ist ein absolutes No-Go!”Ross Antony: „Pelz zu tragen ist ein absolutes No-Go!”
Hamburg, 19.03.2014: Er singt, tanzt, moderiert und witzelt - vor allem aber sein großes Herz für Tiere hat dem TV-Star Ross Antony viele Sympathien verschafft. Denn Tierschutz ist dem britischen Multitalent ein besonders großes Anliegen. Deshalb setzt sich der 39-jährige Musiker, Entertainer und Fernsehmoderator für die VIER PFOTEN Online-Kampagne www.parade-gegen-pelz.org ein und marschiert als so genannter ,,NackeSTAR“ mit rund 23.500 Unterstützern für eine pelzfreie Mode.
Kaufhof stoppt Verkauf von Käfig-Kaninchenfleisch Kaufhof stoppt Verkauf von Käfig-Kaninchenfleisch
Hamburg / Köln, 13.03.2014: Die Warenhauskette GALERIA Kaufhof GmbH nimmt Kaninchenfleisch aus Käfighaltung aus dem Sortiment, berichtet die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. Ab dem 1. April 2014 werden bei Kaufhof ausschließlich Produkte aus Bodenhaltung in den Regalen liegen.
Illegale Welpenhändler zur Freiheitsstrafe verurteiltIllegale Welpenhändler zur Freiheitsstrafe verurteilt
Hamburg / Wien, 07.03.2014: Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat ein in Europa einmaliges Gerichtsurteil gegen zwei illegale Welpenhändler gefällt. Das angeklagte österreichische Händler-Paar wurde zu einer Freiheitstrafe von zwei Jahren verurteilt, davon 8 Monate Haft und 16 Monate auf Bewährung.
Erste Hilfe für die fünf Bären des gestürzten ukrainischen PräsidentenErste Hilfe für die fünf Bären des gestürzten ukrainischen Präsidenten
Huta (Ukraine), 05.03.2014: Ein Team der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN konnte in den letzten Tagen den fünf Braunbären, die auf dem Gelände der Winterresidenz des gestürzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch leben, erste Hilfe leisten und ihre Situation verbessern.