Rückblicke
Webvideothek
Menschensafaris
Der Skandal um die 'Menschensafaris' auf den indischen Andamanen Inseln hat Europa erreicht. Mitglieder des Europäischen Parlaments äußerten sich besorgt und Mitglieder des britischen Abgeordnetenhauses fordern Indien in einem Antrag auf, die Straße zu schließen, die illegal durch das Reservat der Jarawa führt und sie zu einer Touristenattraktion macht.
Video >>
Vegane Mensa
Studenten in Berlin, München, Köln, Bremen und Tübingen können sich freuen: In den Mensen dieser Städte werden vegane Gerichte angeboten. Die Studentenwerke leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur gesunden Ernährung der Lernenden und für den Klimaschutz.
Video >>
Buchtrailer: Schogul
Dass es nicht nur ihm so schlecht auf der Erde ergangen ist, erfährt der junge Kater Ringo erst, als er schon gestorben ist und in das Himmelsreich des Schoguls kommt. Obwohl Schogul seine Seele befreit, sorgt der neugierige Kater in seinem Reich für große Aufregung.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Ernährung und Landwirtschaft
Ländliche Räume in NRW stärken

Landwirtschaft ohne Grenzen? Für eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft

Kampf um landwirtschaftliche Flächen

Gentechnik: Ich liebe es!

Deutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzieren

Wasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünder

Geheim-Gremium sorgt für staatlich legitimierte Verbrauchertäuschung

WWF-Report: Sojaproduktion hat sich verzehnfacht

Kaufhof stoppt Verkauf von Käfig-Kaninchenfleisch

Lidl schafft "Quengelkassen" in Großbritannien ab

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Ernaehrung und Landwirtschaft  | PfeilArtikel Nr.: 19186

Zum Vatertag: Echte Kerle brauchen kein Fleisch!

Gerlingen, 16.05.2012: Gute Freunde, ein kühles Bierchen in der Sonne und ein zünftiges Grillfest – besser kann man den Vatertag kaum begehen.

Diese Tradition am Ehrentag des Papas möchte auch PETA Deutschland e.V. unterstützen, die Tierrechtsorganisation appelliert jedoch an die Männer der Republik, auf Fleischgerichte gänzlich zu verzichten und stattdessen vegane Rezepte zu beherzigen. Denn während selbst für kultivierte Männer das Grillen unter freiem Himmel den Ausdruck für ursprüngliche Männlichkeit darstellt, ist das Brutzeln für die Tiere, die als Bratwurst und Steak auf dem Grill landen, der traurige Endpunkt eines langen Leidensweges.

„Die Auswahl an veganem Grillgut ist riesig“, so Sabine Weick, Ernährungswissenschaftlerin bei PETA. „Auf der Basis von Tofu oder Weizen werden Alternativprodukte hergestellt, die Fleischprodukten in Form und Geschmack verblüffend ähneln. Ob Burger, Schnitzel, Steak, Brat- und Grillwürstchen – sie alle können wie Fleisch direkt auf den Grill gelegt, BBQ-geräuchert oder mariniert werden.“

Vegane Grillgerichte sind nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund. Denn eine vegane Ernährung auf der Basis von Obst, Gemüse, Weizen- und Sojaprodukten schützt nachweislich vor sogenannten Zivilisationskrankheiten. Folglich sind Veganer weniger anfällig für Herzerkrankungen, Krebs und Schlaganfälle, die zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland und anderen westlichen Ländern zählen.

Apropos Männlichkeit: Auch Patrik Baboumian, seines Zeichens stärkster Mann Deutschlands, hat Fleisch von seinem Teller verbannt. Das Kraftpaket aus dem hessischen Marburg ernährt sich inzwischen nahezu rein pflanzlich und stemmt schon mal 320 Kilogramm in die Höhe.

Autor: André Sepeur Medienberatung
2961 Aufrufe
Stand: 16. Mai 2012
Erstellt: 16. Mai 2012

Weitere Meldungen zum Thema "Vatertag":

Zum Vatertag: Echte Kerle brauchen kein Fleisch! Zum Vatertag: Echte Kerle brauchen kein Fleisch!
Gerlingen, 16.05.2012: Gute Freunde, ein kühles Bierchen in der Sonne und ein zünftiges Grillfest – besser kann man den Vatertag kaum begehen.
"Zu Valentin nur ,fairfleurs’!"
Köln, 06.02.2006: Cordula Stratmann engagiert sich für Fairen Handel "Ob’s nun um Valentin, Vincent oder Werner geht, für mich kommen grundsätzlich nur fairfleurs in Frage!" sagt Cordula Stratmann, den Arm voller Rosen. Sie unterstützt die "fairfleurs"-Rosen mit TransFair-Siegel, die es seit September in deutschen Supermärkten zu kaufen gibt. "Wenn man sich neben Weihnachten, Geburtstag, Hochzeitstag, Kennenlerntag, Muttertag, Vatertag, Halloween und ...