Rückblicke
Webvideothek
Satelitenmessungen Meereis
Zum zweiten Mal nehmen Klimaforscher des Alfred-Wegener-Instituts und des KlimaCampus an einem internationalen wissenschaftlichen Wettstreit teil, in dem einige der weltweit renommiertesten Klimaforschungsinstitute mit unterschiedlichen Methoden und Klimamodellen die Möglichkeiten für saisonale Vorhersagen der arktischen Meereisbedeckung ausloten.
Video >>
Tierquälerei auf dem Hundeplatz
Strafanzeige gegen führende Mitglieder des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. (SV): Kurz vor Auftakt der Bundessiegerprüfung in Göttingen am 13. September 2013 hat PETA ....
Video >>
Angestammtes Land
Nachdem sie fast zwei Jahre am Straßenrand gelebt hat, möchte diese Guarani-Gemeinde endlich nach Hause zurückkehren. Survival International hat Berichte erhalten, dass bewaffnete Männer indigene Guarani in Brasilien brutal von ihrem Land vertreiben. Diese müssen um ihr Leben fürchten, nachdem sie ihr angestammtes Land wiederbesetzt hatten.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Gesundheit und Kosmetik
Luftverschmutzung: Weltweit Todesursache Nummer eins (Ein Kommentar von Franz Alt)

Hautpflegeprodukte im naturwissenschaftlichen Unterricht

Gegen Husten und zur Wundheilung Spitzwegerich - Arzneipflanze des Jahres 2014

Adipöse Grundschüler mit schlechteren Noten: Zu wenig soziale Anerkennung?

Erbgut verändert durch Lebensstil Krankheitsrisiko erhöht?

Quarantäne nach Masern-, Mumps- und Rötel-Impfungen notwendig!

30 Prozent der Nivea-Produkte enthalten hormonell wirksame Stoffe

Legionellen-Ausbruch in Warstein

Neues Themenheft der VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Kosmetik

Gesundgevögelt: Jeder redet über Sex, nur nicht den eigenen

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Gesundheit und Kosmetik  | PfeilArtikel Nr.: 20848

Gegen Husten und zur Wundheilung Spitzwegerich - Arzneipflanze des Jahres 2014

Bonn, 14.10.2013: Der Spitzwegerich ist die Arzneipflanze des Jahres 2014. Sie wird unter anderem zur Linderung von Schleimhautreizungen im Mund und Rachenraum und dem damit verbundenen trockenen Husten eingesetzt.

Der "Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde" an der Universität Würzburg möchte mit seiner Wahl auf die positiven Eigenschaften der Pflanze hinweisen.

Der Spitzwegerich ( Plantago lanceolata ) ist an Wegrändern sowie auf trockenen Wiesen zu finden. Der Name leitet sich vermutlich von dem althochdeutschen Wort "rich" für "König" ab. Der "König des Weges" hat spitz zulaufende, lange und schmale Blätter, die eine Bodenrosette bilden. Je nach Standort kann er 5 bis 60 Zentimeter hoch werden.

Bereits seit der Antike wird der Spitzwegerich als Heilpflanze verwendet. Die frischen Blätter werden zu Tee, Saft, Sirup oder Tinkturen verarbeitet. In der Volksmedizin gilt die unscheinbare Pflanze als gutes Mittel zur ersten Wundversorgung und bei Insektenstichen. Der Spitzwegerich wird aber auch bei Husten und Heiserkeit, sehr starken Menstruationsbeschwerden, Brandwunden und Tierbissen, Zahn- und Ohrenschmerzen eingesetzt.

Die heilende Wirkung ist auf zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe zurückzuführen: Die Iridoidglykoside wie Aucubin haben eine antibakterielle Wirkung, während die enthaltenen Schleimstoffe reizmildernde Effekte besitzen. Sie bilden einen schützenden Film über der Schleimhaut von Mund und Rachen und das mildert den Hustenreiz. Durch den hohen Anteil an Gerbstoffen wirkt Spitzwegerich zusammenziehend und blutstillend.

Quelle: www.aid.de
Autor: AID Infodienst
7554 Aufrufe
Stand: 14. Oktober 2013
Erstellt: 14. Oktober 2013

Weitere Meldungen zum Thema "Husten":

Gegen Husten und zur Wundheilung Spitzwegerich - Arzneipflanze des Jahres 2014Gegen Husten und zur Wundheilung Spitzwegerich - Arzneipflanze des Jahres 2014
Bonn, 14.10.2013: Der Spitzwegerich ist die Arzneipflanze des Jahres 2014. Sie wird unter anderem zur Linderung von Schleimhautreizungen im Mund und Rachenraum und dem damit verbundenen trockenen Husten eingesetzt.
Quarantäne nach Masern-, Mumps- und Rötel-Impfungen notwendig!Quarantäne nach Masern-, Mumps- und Rötel-Impfungen notwendig!
Bonn, 25.09.2013: Derzeit wir für die Durchimpfung gegen Masern propagiert. Geimpften Personen können in Inkubationszeit und nachfolgend zeitlebens ansteckend sein! Deshalb ist eine Quarantäne nach Masern-, Mumps- und Rötel-Impfungen notwendig!
Eisbärenbaby in Rotterdam: Knut wird kein Einzelfall bleibenEisbärenbaby in Rotterdam: Knut wird kein Einzelfall bleiben
Hamburg, 11.04.2011 – In Rotterdam kam kürzlich ein Eisbärenbaby im Zoo zur Welt. Der kleine „Vicks“ soll von der Firma WICK, die unter anderem Hustenbonbons herstellt, als Testimonial herangezogen werden. Für VIER PFOTEN ist klar: Eisbären gehören weder in den Zoo noch vor eine Kamera.
Feinstaub aus Kaminen und Holz-Öfen verringernFeinstaub aus Kaminen und Holz-Öfen verringern
Dessau, 10.03.2006: Immer mehr private Haushalte und kleine Gewerbebetriebe heizen mit Holz und holen mit Kamin oder Kaminofen Behaglichkeit ins Wohnzimmer. Das ist zwar gut fürs Klima, denn Holz setzt bei seiner Verbrennung nur soviel klimaschädliches Kohlendioxid frei, wie vorher beim Pflanzenwachstum im Holz gebunden wurde. Aber: Die mehreren Millionen .....
Schniefende Pferde und hustende KatzenSchniefende Pferde und hustende Katzen
München, 05.02.2005: Feuchte Witterungsverhältnisse können auch bei Hunden, Katzen und Pferden zu Atemwegserkrankungen führen. Bleibt das Fell über mehrere Stunden feucht und kommt dann womöglich Zug hinzu, sind auch Haustiere deutlich anfälliger für Infektionskrankheiten. So treten auch bei ihnen während der kalten Jahreszeit Husten, Schnupfen und Fieber auf.
Schrotschusstherapie nützt nichtsSchrotschusstherapie nützt nichts
Frankfurt, 25.10.2004: Kaum hat die kalte Jahreszeit angefangen, fallen Erkältungsviren über uns her. Doch mehr als die Hälfte der vom Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST untersuchten Mittel gegen Erkältungskrankheiten enthält bedenkliche oder nicht sinnvolle Wirkstoffkombinationen. Diese Präparate sind somit nicht für die Behandlung von Husten, Schnupfen und Halsweh geeignet, kritisiert ÖKO-TEST in seiner neuen aktuellen November-Ausgabe.
"Vitamine und Mineralstoffe stärken die Abwehrkräfte!"
Berlin, 17.09.2004: Temperaturstürze, nasskaltes Wetter und mildere Tage wechseln sich in dieser Jahreszeit ab. Die Wetterumschwünge bedeuten Stress für den Körper und schwächen die Abwehrkräfte. Infektionen mit Schnupfen, Halsentzündungen und Husten können sich besonders schnell ausbreiten. Jetzt braucht das Immunsystem wirksame Unterstützung.
Selbstmedikation bei ErkältungSelbstmedikation bei Erkältung
Berlin, 20.11.2003: Bei dem derzeitig nasskalten Herbstwetter haben Erkältungsviren Hochsaison. Husten, Schnupfen, Hals- und Kopfschmerzen, allgemeine Abgeschlagenheit und oft auch Fieber sind die häufigsten Beschwerden. Angesichts überfüllter Arztpraxen wird eine Erkältung oft in Eigenregie behandelt. Doch wer die Verantwortung für die eigene Gesundheit übernimmt, sollte gut informiert sein.
Impfungen: Die Vorteile überwiegenImpfungen: Die Vorteile überwiegen
Frankfurt, 22.07.2003: Das Thema Impfen ist bei Eltern und Kinderärzten nach wie vor äußerst umstritten. Doch eine umfangreiche Recherche für das neue ÖKO-TEST-Kompakt Kinderkrankheiten kommt jetzt zu dem eindeutigen Ergebnis, dass Eltern ihre Kinder unbedingt gegen die klassischen Kinderkrankheiten Diphterie, Tetanus, HiB, Keuchhusten, Polio, Masern, Mumps und Röteln impfen lassen sollten.
Erkältungsviren haben HochsaisonErkältungsviren haben Hochsaison
Berlin, 11.03.2003: Derzeit haben Erkältungsviren Hochsaison. Husten, Schnupfen, Hals- und Kopfschmerzen, allgemeine Abgeschlagenheit und oft auch Fieber sind die häufigsten Beschwerden. Angesichts überfüllter Arztpraxen wird eine Erkältung oft in Eigenregie behandelt. Doch wer die Verantwortung für die eigene Gesundheit übernimmt, sollte gut informiert sein.