Rückblicke
Webvideothek
E-Bike-Test
Bremsversagen, Rahmen- und Lenkerbruch, und das bei Fahrrädern, die so viel kosten, wie ein Gebrauchtwagen. Mehr als die Hälfte der getesteten E-Bikes erhielten aufgrund gravierender Mängel die Note "Mangelhaft".
Video >>
Ferrero-EM
Die Verbraucherorganisation foodwatch hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach anlässlich der Fußball-Europameisterschaft aufgefordert, die Zusammenarbeit seines Verbandes mit Ferrero zu beenden.
Video >>
Bienensterben
Für das zunehmende Bienensterben macht man über die Medien seit Jahren schon viele Verursacher aus. Ob Mobilfunk, Klimaveränderungen oder Schädlinge - alles muss herhalten, um das Phänomen des Massensterbens zu erklären.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Umwelt und Natur
Wald und Wildnis – Perspektiven einer nachhaltigen Waldentwicklung

Berliner Bürgerinnen und Bürger haben entschieden: Natur und Weite haben Vorrang

Welt-Schildkrötentag am 23. Mai: WWF fordert mehr Schutz für die Panzertiere

Klein aber oho! Wertvolle Beiträge zum Schutz der biologischen Vielfalt

Weltklimarat: Folgen der Erderwärmung bereits heute sichtbar

Von Thailand bis Tahiti: Neue Rekorde bei globaler Klimaschutzaktion Earth Hour

Wildkatze erobert sich in NRW immer mehr Lebensräume zurück

Schweinswale und Seevögel: Opfer verheerender grüner Umweltpolitik in Schleswig-Holstein

Sechsjähriger Kolumbianer entdeckt neue Froschart im Swimming-Pool

Fukushima: Energiewende statt Atomprogramme

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Umwelt und Natur  | PfeilArtikel Nr.: 20664

Hochwasserpreis 2013/2014 der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V. Mit dem Hochwasser leben

Mainz, 29.08.2013: Mit dem Hochwasser leben ist das Motto des aktuellen, mit bis zu 5.000 Euro dotierten Ideenwettbewerbs für eine effektive Vorsorge Hochwasserpreises der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V..

Der Rhein ist im Juni 2013 zwar weitgehend verschont geblieben. Das Hochwasser an Elbe und Donau und Ihren Nebenflüssen haben es jedoch wieder gezeigt: „Das nächste Hochwasser kommt bestimmt!“– und das selbst, wenn sämtliche technischen Möglichkeiten des Hochwasserschutzes umgesetzt sein werden. Für die Anwohner kleinerer und großer Flüsse und auch hinter vermeintlich sicheren Schutzanlagen, wie Deichen, bleibt ein Restrisiko bestehen! Umso wichtiger ist es richtige und rechtzeitige Vorsorge konsequent zu betreiben und damit die Schäden, die durch Hochwasser entstehen können, möglichst gering halten.

Haben Sie selbst schon Hochwassererfahrung und daraus gelernt? Wie haben Sie sich auf das nächste Hochwasserereignis vorbereitet, von dem keiner weiß wann und wie hoch es kommen wird? Wie kann man neu zugezogene Nachbarn für die Gefahr sensibilisieren, oder diejenigen die hinter Deichen wohnen? Wie kann man die Bedrohung als Chance begreifen, Dinge zu verändern? Was kann man selbst tun und wie zum Handeln animieren.

Die Gefahr kennen, vorbereitet sein und bei Hochwasser wissen, was zutun ist, ist die beste vorsorge, um einem solchen Ereignis gelassener in Auge zu sehen.

Die HWNG Rhein sucht für ihren Wettbewerb kreative Ideen und lebensnahe Beispiele, wie man auf das Thema Hochwasser aufmerksam machen kann, geeignete und nachahmenswerte Aktivitäten und Maßnahmen zur Vorsorge im privaten wie im öffentlichen Bereich (z. B. gute Beispiele der Nachbarschaftshilfe.- Gefragt sind innovative und umsetzbare Projekt-ideen zum Umgang mit den Hochwassergefahren (Best-Practice) aber auch phantasievolle Denkanstöße. Einsendeschluss ist der 15. August.2014.

Weitere Informationen zur Ausschreibung unter:
Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V., Deutschhausplatz 1, 55116 Mainz
Tel.: 06131/2398186, Fax: 06131/2398139
www.hochwassernotgemeinschaft-rhein.de, E-Mail: hwngr@gstbrp.de
Autor: Ute Dr. Eifler
2685 Aufrufe
Stand: 29. August 2013
Erstellt: 29. August 2013

Weitere Meldungen zum Thema "Wettbewerb":

Wahlfreiheit an der Ladesäule für ElektrofahrzeugeWahlfreiheit an der Ladesäule für Elektrofahrzeuge
Köln, 19.05.2016: Das Bundeskabinett hat die staatliche Kaufprämie von 4.000 Euro für Elektroautos gebilligt um den schleppenden Absatz von Elektroautos anzukurbeln. Bundesweit sollen zusätzlich 15.000 neue Ladestationen aufgebaut werden.
Neuer Großkommentar zum  EnergiewirtschaftsgesetzNeuer Großkommentar zum Energiewirtschaftsgesetz
Köln, 26.02.2015: Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) stellt die Versorgung der Allgemeinheit mit Strom und Gas unter fairen Wettbewerbsbedingungen sicher. In Zeiten der Energiewende sind der Zugang zu und der Betrieb von Energieversorgungsnetzen entscheidend. Alle damit zusammenhängenden Themen unterliegen komplexen juristischen Regulierungsanforderungen.
Klein aber oho! Wertvolle Beiträge zum Schutz der biologischen VielfaltKlein aber oho! Wertvolle Beiträge zum Schutz der biologischen Vielfalt
Osnabrück, 16.04.2014: Seit April 2014 prämiert die UN-Dekade Biologische Vielfalt neben langfristig angelegten Projekten in Deutschland nun auch kleinere Beiträge, die sich für den Schutz, die Erforschung und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt einsetzen. Die ersten Publikationen und Veranstaltungen tragen bereits das neue Qualitätssiegel „Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt“.
13. Netzwerkkonferenz Ressourceneffizienz in Berlin13. Netzwerkkonferenz Ressourceneffizienz in Berlin
Berlin: Ressourceneffizienz ist ein zentrales Element unseres wirtschaftlichen Erfolges. Sie ist Markenzeichen Deutschlands, Standortvorteil im globalen Wettbewerb, um auf eine der größten wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu reagieren: die stark ansteigende globale Ressourcennutzung.
Survival startet Fotowettbewerb zum 45. JahrestagSurvival startet Fotowettbewerb zum 45. Jahrestag
Berlin / London, 17.01.2014: Survival International – die globale Bewegung für die Rechte indigener Völker – ruft anlässlich ihres 45-jährigen Bestehens im Jahr 2014 zu ihrem ersten Fotowettbewerb auf.
Ressourceneffizienz und Wirtschaftlichkeit in der ChemieRessourceneffizienz und Wirtschaftlichkeit in der Chemie
Köln, 20.12.2013: Jedes chemische Unternehmen muss sich heute mit den Themen Ressourceneffizienz und Wirtschaftlichkeit auseinander setzen. Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, sind optimierte Prozesse und Verfahren unverzichtbar.
Wettbewerb Jugend testet 2014: Jetzt anmelden, testen und gewinnenWettbewerb Jugend testet 2014: Jetzt anmelden, testen und gewinnen
Berlin, 01.10.2013: Wer liefert Pizza, die knusprig und heiß beim Empfänger ankommt? Mit welchem Textmarker lässt sich am meisten markieren?
UN-Dekade-Fotowettbewerb für UrlauberUN-Dekade-Fotowettbewerb für Urlauber
Osnabrück, 19.09.2013: Die Profi-Fotografen und UN-Dekade-Botschafter Florian Möllers und Norbert Rosing fangen seit vielen Jahren die Schönheit der Natur mit der Kamera ein.
Hochwasserpreis 2013/2014 der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V.  Mit dem Hochwasser lebenHochwasserpreis 2013/2014 der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V. Mit dem Hochwasser leben
Mainz, 29.08.2013: Mit dem Hochwasser leben ist das Motto des aktuellen, mit bis zu 5.000 Euro dotierten Ideenwettbewerbs für eine effektive Vorsorge Hochwasserpreises der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V..
Hannes Jaenicke kämpft für die letzten 300 OstseeschweinswaleHannes Jaenicke kämpft für die letzten 300 Ostseeschweinswale
München, 13.08.2013: Die Zahl toter Schweinswale, die entlang der deutschen Ostseeküste angeschwemmt werden, ist auch in diesem Sommer dramatisch hoch.