Rückblicke
Webvideothek
Brian May Statement zu Tierversuchskosmetik
Der Rockmusiker und Gitarrist der Band Queen Brian May hat in einer Videobotschaft die Bevölkerung und Entscheidungsträger der Europäischen Kommission aufgefordert, die Kampagne von VIER PFOTEN gegen Tierversuche für Kosmetika zu unterstützen.
Video >>
Muttertag = Tierleid
Der Muttertag steht vor der Tür und viele werden noch kurz entschlossen ein Make-up oder Parfum als Geschenk für ihre Mütter kaufen. Doch einige Produkte haben ein grausames Geheimnis: In Deutschland stehen immer noch einige an Tieren getestete Kosmetika und Düfte in den Regalen.
Video >>
Buchtrailer: Schogul
Dass es nicht nur ihm so schlecht auf der Erde ergangen ist, erfährt der junge Kater Ringo erst, als er schon gestorben ist und in das Himmelsreich des Schoguls kommt. Obwohl Schogul seine Seele befreit, sorgt der neugierige Kater in seinem Reich für große Aufregung.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News Familie und Kinder
Bloggen für den Schutz der biologischen Vielfalt: Engagierte Jugendliche schreiben auf dem neuen Blog der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Von Höllenhunden und Himmelswesen

Schwangerschaft, Stillzeit, Säuglingsernährung

Wettbewerb Jugend testet 2014: Jetzt anmelden, testen und gewinnen

ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie – Gesund größer werden

Kinder als Klimaschützer: Hilfe für „Buschi“ und den Regenwald

Ernährungserziehung Eltern fordern mehr Informationen

Von Kindern für Kinder: ein multimediales Umweltmagazin

Kinder-Apps nicht immer kinderfreundlich

In luftigen Höhen: Kinder erkunden bald Klimawandel auf dem „Klimaturm“

Inserate
Tipp
Umweltlexikon
Pfeil Umweltjournal.de | Pfeil Familie und Kinder  | PfeilArtikel Nr.: 20465

Kinderernährung: Ein Spagat zwischen Wissenschaft und Wirklichkeit

Bonn, 23.07.2013: „Hänschen soll es lernen, damit Hans es später kann.“ Leicht gesagt, aber schwer getan. Fast täglich erscheinen neue Meldungen, wie eine Kinderernährung aussehen soll.

Die ständige Verfügbarkeit von Lebensmitteln, insbesondere Süßigkeiten, Fast Food, energiereichen Getränken und Kinderlebensmitteln mit bunten Verpackungen reizen Kinder besonders. Wie können wissenschaftlich fundierte Empfehlungen mit der modernen Kinderwelt in Einklang gebracht werden? Gutes Essen und Trinken für die Kleinen stellt nicht nur Eltern sondern auch Ernährungsfachkräfte und Multiplikatoren aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Prävention sowie Public Health vor Herausforderungen.

Am 18. September 2013 lädt die Sektion Schleswig-Holstein der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) zur 15. Ernährungsfachtagung zum Thema „Kinderernährung aktuell - ein Spagat zwischen Wissenschaft und Wirklichkeit““ nach Kiel ein. Experten aus Medizin, Ernährungswissenschaft und Verbraucherberatung stellen aktuelle Empfehlungen für Kinder vor und geben Tipps, wie diese im Alltag umgesetzt werden können. Darüber hinaus informieren sie über die Einflussnahme von Lebensumfeld und kultureller Herkunft auf das Essverhalten von Kindern. Die Teilnehmer erfahren, welche Probleme von toxikologischen wirksamen Stoffen in Lebensmitteln ausgehen und wie sich Diabetes bei Kindern und Jugendlichen vorbeugen lässt. Speziell für die Säuglingsernährung werden die neuen bundesweiten Handlungsempfehlungen und der Umgang mit Neurodermitis im Baby- und Kleinkindalter vorgestellt.

Die Tagung findet am 18. September 2013 von 9.00 bis 17.45 Uhr an der Christian-Albrechts-Universität Kiel statt. Die Kosten betragen 75,00 EUR, 70,00 EUR für DGE-Mitglieder und 40,00 EUR für Studierende und Mitglieder des DGE-Expertenteams. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Sektion Schleswig-Holstein unter http://www.dge-sh.de.

Weitere Auskünfte gibt die Sektion: Hermann-Weigmann-Str. 1, 24103 Kiel, Tel.: 0431 62706, Fax 0431 674092, E-Mail: mailto:kontakt@dge-sh.de
Autor: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
2296 Aufrufe
Stand: 25. Juli 2013
Erstellt: 25. Juli 2013

Weitere Meldungen zum Thema "Lebensmittel":

Egal - Hauptsache, es schmeckt!?Egal - Hauptsache, es schmeckt!?
Köln, 09.05.2016: Nach „Die Ernährungslüge“, „Die Kalorienlüge“ und „Die Suppe lügt“ – jetzt der aktuelle Titel von Hans-Ulrich Grimm: „Die Fleischlüge“.
Beeren, Obst, Gemüse und Kräuter haltbar machenBeeren, Obst, Gemüse und Kräuter haltbar machen
Köln, 03.05.2016: "Sirup aus Holunderblüten", "Zwetschgen dörren" und "Gemüse richtig lagern", das sind drei von vielen altbewährten Rezepten und Anleitungen zum Haltbarmachen von Lebensmitteln die zu einer vitalstoffreichen Ernährung beitragen.
Stickstoff: Lösungsstrategien für ein drängendes UmweltproblemStickstoff: Lösungsstrategien für ein drängendes Umweltproblem
Köln, 24.04.2015: Stickstoffoxide und Ammoniak belasten die Umwelt und schädigen unsere Gesundheit. Vor allem durch die Verwendung von Düngemitteln im industriellen Verfahren, aber auch durch Massentierhaltung und durch Verbrennungsprozesse wird reaktiver Stickstoff freigesetzt. Die Folge: Oberflächen- und Grundwasserbelastung, die Eutrophierung der Meere und die Schädigung der Ozonschicht.
Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!
Köln, 28.11.2014: Mit Dirk Maxeiner und Michael Miersch ziehen zwei der profiliertesten Beobachter der Umweltbewegung Bilanz. Die beiden Protagonisten der „Achse des Guten“ zeigen aber auch, wo ökologisches Denken heute ansetzen muss und dass es höchste Zeit dafür ist, dass die grüne Bewegung den „Resetknopf“ drückt!
Kampf um landwirtschaftliche FlächenKampf um landwirtschaftliche Flächen
Schwerte, 21.11.2014: Die Evangelische Akademie Villigst bei Schwerte lädt vom 26. bis 27. November 2014 zur Tagung „Kampf um landwirtschaftliche Flächen“ ein. Die Kernfrage der Tagung lautet: Wie lassen sich künftig Nutz- und Schutzbelange vereinbaren?
Gentechnik: Ich liebe es!Gentechnik: Ich liebe es!
Berlin, 27.05.2014: Zehntausende wehren sich gegen den versteckten Einsatz von Gentechnik bei McDonald's: Die Verbraucherorganisation foodwatch hat heute drei Pakete mit rund 35.000 Protest-Unterschriften an die Deutschland-Zentrale des Konzerns in München geschickt.
Gesundheit, Genuss und gutes GewissenGesundheit, Genuss und gutes Gewissen
Köln, 23.04.14: Welche Rolle spielt Moral beim Kauf und Konsum von Lebensmitteln? Um diese Frage zu beantworten, untersucht Jonas Grauel den Alltag ›gewöhnlicher‹ Menschen – anstelle vordefinierter Gruppen wie z.B. Bio-Käufer.
Brasiliens dunkle Seite: Kongressmitglied erhält “Rassist des Jahres”-PreisBrasiliens dunkle Seite: Kongressmitglied erhält “Rassist des Jahres”-Preis
Berlin / London, 24.03.2014: Survivals International verleiht zum Welttag gegen Rassismus (21. März) seine “Rassist des Jahres”-Auszeichnung an den bekannten brasilianischen Kongressabgeordneten Luis Carlos Heinze.
Wasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünderWasserfilter verschlechtern Trinkwasserqualität - Normales Leitungswasser ist meist sauberer und gesünder
Hamburg, 20.03.2014: Viele Menschen scheuen sich davor, Leitungswasser zu trinken. Sie befürchten, dass es Schadstoffe oder Bakterien enthält, und nutzen daher Wasserfilter. Doch statt das Trinkwasser gesünder und sauberer zu machen, verschlechtern viele Filtersysteme die sehr gute Qualität des Leitungswassers.Darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg anlässlich des Weltwassertages am 22. März hin.
Geheim-Gremium sorgt für staatlich legitimierte VerbrauchertäuschungGeheim-Gremium sorgt für staatlich legitimierte Verbrauchertäuschung
Berlin, 18.03.2014: Zitronenlimonade ohne eine Spur Zitronensaft oder „Alaska-Seelachs“ aus gefärbtem Lachsersatz: Weil die staatliche Lebensmittelbuch-Kommission immer wieder irreführende Produktbezeichnungen als Standard festsetzt, fordert foodwatch das Aus für das geheim tagende Gremium.